Beckstein weist jede Verantwortung für Haiders Tod von sich.

15. Oktober 2008, 19:01 Uhr von pantoffelpunk

Beckstein Schuld an Haiders Tod?

click

flattr this!

11 ma was gesacht

  1. Das hat er nu davon, de Beckstein!

    Reply to this comment
    gesacht am 15. 10. 2008 um 19:57 Uhr
    von MaxR
  2. Punk,

    da gibt sich der Haider schon so viel Mühe exakt 1,8 zu tanken und du versaust ihm hier die Pointe du Nachtreter. ;–)

    Ansonsten Glück auf! und Top die Wette …

    Reply to this comment
  3. @corax: Dann hätte er sich aber bitte auch mit 148,8 km/h um den Betonpfeiler wickeln sollen. Letztlich doch inkonsequent, der Mann.

    Reply to this comment
  4. Nönnnönnönnönnönnnönnö,
    mooooomentmaal,

    was kann der Jörch dafür wenn die Gutachter schlampen die (Leuchten).

    Ausszug eines (internen) Mailverkehrs:

    [...
    Meldung von Frau V.

    [...]Haider sei zum Zeitpunkt des Unfalls mit seinem Dienstwagen
    >>> 142 Stundenkilometer schnell gefahren – und Tempo 70 sei auf der Strecke erlaubt gewesen.[...]”

    Antwort von corax:

    corax:Wie kommen die eigentlich immer auf 142 km/h?
    Stand da ne Radarfalle, hatte er ne Blackbox?
    Schwachsinn.

    Antwort von Frau V. :

    “Seine Behörde habe jedoch bereits einen Tag nach dem Unfall die
    genaue Geschwindigkeit des verunglückten Dienstwagens mitteilen
    können, weil “ein Sachverständiger im Beisein von VW-Fachleuten” das
    Computersystems des stark beschädigten Phaetons kurzfristig habe auslesen können.”

    heisst es in dem Artikel.

    Die BILD erklärt jedoch unter Zuhilfenahme der WELT ergänzend:

    “Jedoch: Techniker hatten diesen Wert aus der Analyse des
    Motorsteuergeräts, das über die Daten zur Stellung der Drosselklappe
    direkte Rückschlüsse auf das Tempo des Fahrzeugs zulässt. Dieses
    Gerät speichert aber nur die Daten der letzten 30 Sekunden, berichtet “Welt online”.

    Schleudert ein Fahrzeug, überschlägt sich mehrmals und prallt gegen
    einen Brückenpfeiler (wie in Haiders Fall), ist die zuletzt
    angegebene Geschwindigkeit möglicherweise geringer als die, mit der das Auto von er Straße abkam.”

    Und die WELT erklärt das sogar ganz genau:

    http://www.welt.de/vermischtes.....l-142.html

    Noch Fragen? :)

    Antwort von corax: „Also wäre eine Antwort ca. 148,8* km/h doch treffender?“

    …]

    *die letzte Zahl wurde zu Wahrheitsfindungszwecken etwas von mir ungerundet.

    Ich behaupte deshalb:

    „Verschwörung, Verschwörung, Verschwörung!!!“ ihr alle wollt dem Jörch seinen heroischen Abgang und die ihm zustehende Ehre versauern und gönnt ihm nicht die Erwähnung im Pheuitton.

    Glück auf! :–)

    Reply to this comment
  5. Jeder Mensch hat und macht Fehler. Aber über einen mit tragischem Unfall ums Leben gekommenen Menschen so herzuziehen, zumal er Frau und 2 Töchter hinterläßt, kann nur von Extremen Politikern herkommen.
    Diese sollten mal lieber das Maul halten und den Toten an der Mauer in Berlin und vom 17.Juni 1953, gedenken.

    Jörg Zeitzmann
    Landesbeauftragter der DVD
    Demokratische Volkspartei Deutschland / RLP / Mainz

    Reply to this comment
  6. Hallo Herr Zeitzmann,
    - erstens bin ich kein Politiker.
    - zweitens habe ich kein Mitleid mit Nazis.
    - drittens halte ich das Maul, wann es mir passt
    - viertens wüsste ich nicht, was ich mit den Mauertoten ´53 zu tun haben sollte, zu der Zeit war noch nicht einmla mein Vater im zeugungsfähigen Alter
    - fünftens bemächtigen Sie sich eines eines Gastes unwürdigen restringierten Sprachcodes, den zu akzeptieren ich nicht bereit bin
    - sechstens: Ich finde im gesamten Zwischennetz nichts über Ihre Partei, kann es sein, dass die nur ein Miglied hat, nämlich Sie?
    - siebtens sehe ich nicht, wo ich über einen ums Leben gekommenen Menschen herziehe, ich sehe oben nur eine Foto-Karrikatur eines quicklebendigen Günther Beckstein
    - achtens lasse ich mir von Ihnen ganz gewiss nicht vorschreiben, was Satire darf, so etwas diskutiere ich allerhöchstens mit Menschen, die zum lachen nicht in den keller gehen
    - neuntens: Sie können mich mal ganz gepflegt anne Füße packen

    Reply to this comment
  7. Herr Zeitzmann: Ach so.

    Reply to this comment
  8. Meine neue Internetseite ist :
    http://www.joerg-zeitzmann.de

    Da können Sie sich ausführlich über alle Themen und Meinungen von mir ausreichend informieren.

    Auch während meiner Mitgliedschaft von 14 Monaten in der NPD war ich ” Nationaldemokrat “, aber niemals ein Nazi. Deshalb habe ich die NPD, die nach dem Programm von vorne bis hinten verlogen ist, wieder verlassen !!!!

    Ing. grad. Heinz-Jörg Zeitzmann
    DVD Spitzenkandidat zur Kommunalwahl in Mainz am 7. Juni 2009

    Reply to this comment
  9. Herr Zeitzmann,
    alte Säule! Ich habe kurz darüber nachgedacht, Ihren Beitrag als Spam zu markieren, aber da ich Satire sehr schätze, schalte ich den Beitrag frei. Am besten finde ich “Spitzenkandidat”, muharrharrharr!

    Reply to this comment
  10. Das ist ja alles Schnee von 2008.
    Jetzt aktuell werde ich meine neue demokratische Volspartei :
    ” N B D – Nationales Bündnis Deutschland “, am XXX in XXX, im Lokal ” XXX” gründen.

    Alle Interessenten/Innen sind herzlich dazu eingeladen.

    Beginn der Gründungsversammlung ist um XX: XX Uhr.

    Die Geheimorganisation : 2 Widerstand-Anti-NPD ” hat sich schon beim Wirt angemeldet.
    Erfurt wird also am XX.XX.XXXX im Mittelpunkt des Interesses der Presse und des Rundfunk stehen.

    Die WAN will mit meinem Bild durch Erfurt ziehen, wo ich als Parteiloser OB von 2004 abgelichtet bin.
    Bis heute haben diese Leute noch nicht den Unterschied zwischen einem Nazi ( Voigt, Apfel, Marx ) und einem ehrlichen Nationaldemokraten verstanden, der den 18 & 88 NICHT verherrlicht.

    Mit freundlichen Grüssen und Gottes Segen
    Ing. grad. Jörg Zeitzmann
    designierter BV der NBD i.G.

    Anmerkung des pantoffelpunk: Natürlich lasse ich es nicht zu, dass ein Klappspaten wie Sie hier Werbung für seinen Klappspatenverein macht. Wobei…. für eine Partei braucht es mindestens 7 Mitglieder – glauben Sie, dass Sie die zusammenbekommen? Muharrharr!

    Reply to this comment
  11. Beckstein ist Franke. Er redet sicherlich nicht boarisch oder pfälzisch oder was auch immer das darstellen soll…

    Reply to this comment
    gesacht am 09. 08. 2013 um 20:55 Uhr
    von Fränkin

Sach ma was...

WICHTIG: Sollte der oben eingetragene Link auf eine rein gewerbliche Seite führen, behalte ich es mir vor, für die hier platzierte Werbung Gebühren einzufordern. Der Rechnungsbetrag errechnet sich wie folgt: 150,- € x pagerank der beworbenen Seite. Er wird jedoch mindestens 300,- € betragen. Mit Klicken des Absenden-Buttons erkennen Sie diese Regelung an und verpflichten sich, die Rechnung innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt ohne Abzug zu begleichen.



Datum: Mittwoch, 15. Oktober 2008 um 19:01
Kategorie: zermatschtes
Kommentarfeed: RSS 2.0
TrackBackLink