Liebe pifo-Freunde…

12. Mai 2009, 14:18 Uhr von pantoffelpunk

… möglicherweise wurden Sie von einer der -Seiten (von der ‘Sperrseite’, dem supi-dupi-tollen neuen Online-Game ‘Hangwoman’ oder der Trauer-Seite über den Tod des Internetgeistes) hierhergelitten und wundern sich, dass hier was ganz anderes steht. Leider wurde aber mein Hoster nach eigenen Angaben vom ‘gebeten’, mir diese Domain unverzüglich ‘freiwillig’ zu kündigen.

Bis diese widrigen Umstände geklärt sind, bitte ich Sie, auf ein paar anderen schönen Seiten weiter zu surfen. Zum Beispiel auf dieser oder dieser.

UPDATE 1: Da es nur um Hangwoman und die Sperrseite geht, darf die Trauerseite im Netz bleiben.

UPDATE 2: Die Domain wurde entkündigt, nachdem ich bei Schäuble geschworen schriftlich versichert habe, die beanstandeten Inhalte vom Netz zu nehmen.

UPDATE 3: Besten Dank zu diesem Zeitpunkt für Zuspruch und Tipps. Leider weiß ich aber noch nichts wirklich handfestes, es ist nur etwas … ähm … naja, durchgesickert bisher: Vordergründig und offiziell geht es demnach darum, dass ich das Logo des BMI verwendet habe, was sich das BMI verbittet. Dass daraufhin gleich ein Hoster ‘gebeten’ wid, eine komplette domain fristlos zu kündigen und zwar innerhalb von Minuten, halte ich für mit Kanonen auf linksextreme Spatzen schießen, dennoch würde ich gern abwarten, was mir die Post an weiteren Informationen ins Haus trägt dieser Tage, bevor ich mich in wilde Spekulationen hineinsteigere. Der Hoster war im Übrigen hochgradig kooperativ und bat in einem Telefonat um Verständnis für deren Handeln, da bei einer Beschlagnahmung von Servern auch andere Kunden in Mitleidenschaft gezogen würden.

UPDATE 4: Oops, das zieht Kreise. Darum habe ich im obigen Text eine kleine, aber vielleicht nicht ganz unwichtige in bold gesetzte Passage hinzugefügt. Ich habe nach wie vor außer der fristlosen, nicht begründeten Kündigung der domain nichts schriftliches vorliegen. Weder das BMI noch der Hoster haben bisher auf meine Anfragen reagiert. Was, bei Licht betrachtet, vielleicht der größte Schmu an der Sache ist: Dass ich gar nicht weiß, worum es eigentlich geht. Ich beteilige mich aber ausdrücklich (noch) nicht an wilden Theorien und Vorwürfen an wessen Adresse auch immer, weil ich wie gesagt immer noch nicht weiß, wer da weshalb vielleicht ein bisschen überreagiert hat.

UPDATE 5: Wie das mit pifo.biz lief … klick

Bitte um Sperrung

flattr this!

98 ma was gesacht

  1. wtf?!

    gibt es zur allgemeinen belustigung und zum anlass des todes der satire und redefreiheit in dschörmänie ein paar schriftstücke zum geschehenen?
    oder wirst du dann inhaftiert, erschossen und gefoltert?
    oder andersherum?

    Reply to this comment
  2. Wie jetzt?

    Ob das BMI an einer Subdomain BMI Rechte anmelden kann, wäre juristisch zu klären. Aber die pifo-Domain ist da doch nicht von berührt?!!!

    Und warum setzt Du die Aktion, die eindeutig unter freie Meinungsäußerung läuft, nicht mit einer anderen Subdomain (zB. zensiert.pifo, zensursula.pifo, stasi-rolli.pifo etc.) fort?

    Würde mich über Kontakt/Rückmeldung freuen. Die Sache ist mir zumindest ‘ne Newsmeldung wert.

    Wir haben uns übrigens auch selbst gesperrt (rettet-das-internet.de)

    Gruß, Peter Kerl

    Reply to this comment
  3. Ey, Alter, lass dich jetzt bloß nicht unterkriegen. Neue Subdomain her, Anwalt beauftragen, weitermachen. Ich weiß, das ist teuer und zeitintensiv, aber… Ursula vernachlässigt doch ihre Kinder! :(

    Reply to this comment
  4. Wieso kriegen die das hier hin, aber versuchens bei KiPo nicht mal?

    Reply to this comment
    gesacht am 12. 05. 2009 um 18:56 Uhr
    von Friedrich Ehler
  5. das kann nicht dein ernst sein, oder etwa doch?
    oder etwa doch?!?
    sag dass es nicht wahr ist. bitte.

    Reply to this comment
  6. schade schade. widerspruch gegen die kündigung war keine option? womit hat dein provider gedroht? welche vertragspflicht sollst du verletzt haben?

    nur die ruhe!

    .~.

    Reply to this comment
    gesacht am 12. 05. 2009 um 22:31 Uhr
    von dot tilde dot
  7. Würde ich anzeigen. Das ist erstens mal Vertragsbruch und zweitens mal eine Verletzung deines Rechts auf Meinungs und Redefreiheit. Satire ist ganz klar geregelt und kann eigentlich nicht beanstandet werden. So gehts ja mal nicht.

    Reply to this comment
    gesacht am 12. 05. 2009 um 22:34 Uhr
    von r0ck
  8. Das wird ja immer schlimmer mit dem Verein. Bitte veröffentliche die Briefe, die du bekommen hast auf Wikileaks. Niemand will eine Mauer bauen….

    Reply to this comment
  9. Das mit dem Entfernen klappt ja doch!…

    Wer die Diskussion um die Internetsperren verfolgt hat, dem ist sicher die Aktion von CareChild bekannt, die von 20 Domains einer fremden Sperrliste die Provider angeschrieben haben. Von den 20 Domains wurden 16 innerhalb eines Tages abgeschaltet.
    Das …

    Reply to this comment
  10. Kannst Du ein mirror des Seiten-Codes bzw. falls statisch – das HTML CSS irgendwohin packen? Ich wette das sehr viele leute gerne einen mirror einrichten möchten.

    Reply to this comment
    gesacht am 12. 05. 2009 um 23:06 Uhr
    von defa
  11. Das, defa, unterschreibe ich so.

    Reply to this comment
  12. Und ich frag mich grade, warum ich zeituntypisch muede bin und daueruntypische Schlafbeduerfnisse entwickle. Dabei ist das nur mein Hirn, das mich dezent drauf hinweist, von der Scheisse einfach langsam die Schnauze voll zu haben.

    Reply to this comment
  13. Deutschland ist keine Demokratie mehr.

    Reply to this comment
    gesacht am 12. 05. 2009 um 23:17 Uhr
    von markus
  14. Ich mach keine Katzen leiden…aber die Seite hier is cool!

    Gruß Andrej

    Reply to this comment
    gesacht am 12. 05. 2009 um 23:24 Uhr
    von Andrej
  15. Ein richtig dummer Zufall wäre es ja auch wenn die Sourcen der Seite zum mirroren auf wikileaks auftauchen *räusper* – dann könnte womöglich der Pantoffelpunkt gar nichts damit zu tun haben *räusper* – man weiss ja auch nicht ob die gleich ne Abmahnung schicken wenn der Content hier wieder auftaucht *räusper*

    Reply to this comment
    gesacht am 12. 05. 2009 um 23:32 Uhr
    von defa
  16. Kranke Scheiße! Sicherheitshalber *paranoia mode on* bin ich über hidemyass hier.

    Reply to this comment
    gesacht am 12. 05. 2009 um 23:45 Uhr
    von Ursula
  17. Aber Terrorismus hat man dir noch nicht vorgeworfen, oder?

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 01:02 Uhr
    von Frank
  18. zu update 3:

    ahja, was für ein spass. so wird da doch schon eher ein schuh draus.
    klar, das bmi sagt einfach mal böse guten tag und lässt die säbel rasseln.
    ist doch ok, würde ich ja auch erstmal machen :)
    wäre schön, wenn die bei anderen problemen mal so auf zack wären.

    von daher: den provider in allen ehren (kooperativ, um verständnis bitten, angst um seine server, lol) aber ich vermute ihm ist am ehesten was vorzuwerfen.
    kann ja nicht einfach den knopf drücken, nur weil er ein fax, einen anruf oder ‘ne email vom bmi bekommt. wo kommen wir denn da hin?
    könnte ja durchaus mal ein bisschen eier zeigen anstatt direkt den schwanz einzuklemmen.

    ich bin kein jurist, aber ob da jetzt der stenz von erkelenz, kermit der frosch oder das bmi ankommt und den zeigefinger schwenkt und wegen unsachgemässen gebrauch des logos meckert: was hat den provider das zu stören? das müsste doch wohl zuerst gerichtlich geklärt oder der anspruch offiziell nachgewiesen werden? nachdem man erstmal dich kontaktiert. und was klärt man dann? ist das markenrecht bei einer behörde? oder gar urkundenfälschung? lol.
    mal abgesehen davon, dass es nun wirklich als satire ersichtlich war.
    und wasweissich wie meinungs- und redefreiheit im künstlerischen bereich rechtlich gehandhabt wird.

    und innerhalb von minuten? da hat der provider wohl kaum die zeit gehabt, sich zu vergewissern, ob er wirklich mit dem bmi zu tun hatte.

    hm, wem gerade langweilig ist, kann das ja gerne mal ausprobieren und sich am telefon oder der faxschleuder als bmi ausgeben (nicht zu verwechseln mit mit dem innenministerium, vielleicht eher als abkürzung für Bummsköppe Mit Intellekt oder Bereinigt Mein Intanetz im kleingedruckten) und mal schnell bei ein paar providern innerhalb von ein paar minuten ein paar kipo seiten sperren.
    geht offensichtlich richtig fix, scheint mir effektiver als access blocking und verschwendet nichtmal steuergelder.

    janee, sorry, dumme idee war auch satire.
    sonst fliegt uns schon wieder die nächste domain um die ohren.

    pffffff.

    achja, und wenn es kein anruf war, würde ich ja gerne mal die kommunikation von denen mit dem provider sehen. wollen wir wetten, dass da deine seite wieder als ausdruck durch das fax ging oder nach dem drucken wieder für die email eingescannt wurde?

    Reply to this comment
  19. @binary: ;-)

    Reply to this comment
  20. tjaha. öben. zur uhrzeit und zum tagesgeschehen passend:

    allseits gute nacht.

    Reply to this comment
  21. So ein Mist, und ich habs völlig verpasst. Gibts von der Satire nicht zufällig ein Youtube Video oder sowas?

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 02:00 Uhr
    von Zaphod
  22. [...] Auf einem Blog wurde Satire in zweifacher Form veröffentlicht. Einmal in Form eines Spiels und zum anderen in [...]

    Reply to this comment
  23. @Zaphod: Einen Screenshot der Seite gibt es hier: http://wemaflo.net/wp-content/.....sperrt.png

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 06:39 Uhr
    von irgensoeintyp
  24. Mir ist neu, dass das BMI sich in einem wettbewerbrechtlichen Verhältnis zu Pantoffelpunk befindet. Vor allem dachte ich, dass das Verwenden von Logos (z. B. des in den Händen des [schlimmes Schimpfwort] Politikers Schäuble befindlichen BMIs) absolut kein Problem sein kann, wenn dies zu satirischen Zwecken geschieht.

    Das gehört zu den Freiheitsbereichen des öffentlichen Meinungskampfes.

    Dachte ich. Denke ich eigentlich noch immer. Auch dann, wenn das BMI an dieser Stelle offenkundig anders denkt. Außerdem ist da noch so ein Gedanke, der sich mir stark aufdrängt und der – aus mir völlig unbegreiflichen Gründen – das Wort “Drecksäcke!” mehrfach enthält, ein spontan gereifter Gedanke also, den ich also aus Gründen nicht weiter ausformulieren möchte.

    Liebe Mitarbeiter des BMI!

    Sie lesen hier mit.

    (allein das ist schon etwas peinlich, oder?)

    Ich ahne, dass Sie gegenüber zentralen Prinzipien des Grundgesetzes eine ganz außerordentliche Hochachtung empfinden – und strengstens in diesem Rahmen, und nur in diesem Rahmen – als Beamte und Privatleute handeln bzw. zu handeln beabsichtigen. Sie dürfen das nur nicht immer – vermute ich. Wenn Sie das hier lesen, dann drucken sie es bitte aus und pinnen es sich an den Schrank.

    Und nun fassen Sie den nächsten Kollegen, den Sie greifen können, an die Hand und summen Sie mit ihm gemeinsam folgenden Text:

    “Wolfgang Schäuble inklusive der Amtsführung seiner Staatssekretäre sind echt super!”

    (falls Sie sich das getrauen)

    Reply to this comment
  25. Staatliche Internetzensur gegen Kinderpornos – gefährlicher Bullshit…

    http://blog.pantoffelpunk.de/z.....fo-freunde

    Bei einer Satireseite funktioniert das vorgehen über den Provider seltsamerweise ganz gut. Warum dann…

    Reply to this comment
  26. China? China!

    Reply to this comment
  27. Lieber Punk,

    ich habe da mal ganz schnell etwas recherchiert. Und zwar:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:BMI_Logo.svg ist das Logo des BMI. Darunter sind 2 Dinge zu lesen:

    - “Diese Datei stellt ein Amtliches Werk dar und ist nach § 5 UrhG (DE) bzw. § 7 UrhG (AT) und Art. 5 URG (CH) gemeinfrei.”

    - Genehmigung: Erreicht nicht die nötige Schöpfungshöhe, um Urheberrechtsschutz zu genießen, daher Public Domain.

    Ich weiß nicht, was davon stimmt, aber das Amtliche Werk klingt plausibel. An deiner Stelle würde ich bitte die Sources öffentlich machen (oder zumindest an den einen oder anderen verteilen). Dieses “Säbelrasseln” ist zwar lustig, aber ich würde es weiterhin einem Anwalt zur Prüfung vorlegen. Oder gleich sagen: “Leckt mich, ich Satire, ich darf.”

    Reply to this comment
  28. WAS?? du bist linksextrem? igitt. hätteste mir das mal eher gesagt, mensch.

    Reply to this comment
  29. Jupp, hau mal die Sourcen raus, gerne auch via anonymen drop.io über Thor, dann verbreitet sich das sowieso ganz von selbst.

    Reply to this comment
  30. wenn du einen mirror suchst. ich hab quellkot.de im angebot.

    Reply to this comment
  31. Also, wenn wir als Hoster vom Innenministerium eine Aufforderung bekommen würden eine Domain zu löschen, könnten die uns erstmal dezent am Arsch lecken. Wenn die mir ne gerichtliche Anordnung vorlegen, würde ich beginnen die Sache zu prüfen (bzw. unsere Rechtsabteilung) und ggfs. Rechtsmittel einlegen. Man kan also hier definitiv nicht von absoluter Unschuld des Hosters sprechen.

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 12:46 Uhr
    von hanspeter
  32. Titanic verwendet in ihrer Printausgabe des öfteren unverfälschte Logos von Bundesministerien/Behörden. – Da wurde noch keine Ausgabe zurückgerufen oder beanstandet.

    Reply to this comment
  33. Wie wäre es, wenn jemand das Bundesministerium des Inneren……

    Huch, das ist ja eine Öffentliche Aufforderung zu einer Straftat und damit nach §111 des Strafgesetzbuches verboten. Öh, vergesst das, ich nehm’s zurück und sage: Bemalt das BMI lustig mit leicht wasserlöslicher Farbe! Das ist dann noch nich…

    Reply to this comment
  34. So, Trackback trifft bald ein. Habe mich mal ein bisschen ausgelassen. Vielleicht will noch jemand anders meinem Beispiel folgen…

    Reply to this comment
  35. Darf man mal nach dem Provider fragen? Nicht, dass ich da auch Domains liegen habe. Sowas gehört verklagt und im Netz abgekanzelt.

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 13:34 Uhr
    von Julius
  36. ping/whois reicht da aus, muss man nicht nachfragen :) Nachher wird das noch als sonstwas ausgelegt…

    Reply to this comment
  37. Ist es möglich, die entsprechenden Schreiben der Anbieter und falls vorhanden des BMI publik zu machen oder mir zukommen zu lassen – gehört auf jeden Fall in die Kategorie “q.e.d.”

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 14:32 Uhr
    von harl3quin
  38. (bitte löschen)

    Reply to this comment
  39. Naja wenn überhaupt war wohl das Problem das du gegen ein Urheberrecht verstoßen hast, in dem du das original Logo verwendet hast :-)

    Aber naja die Domain kündigen usw. Ich würde mal zum Anwalt gehen, den immerhin muss die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben.

    Zumal, bastel dir doch dein eigenes Logo :-) Kann ja zufällig recht ähnlich aussehen…

    Reply to this comment
  40. na super, also was soll diese ganze dämliche dns sperrerei? wie man sieht ist die regierung doch wirklich schnell wenn es um das sperren/kündigen von seiten geht. klassisches eigentor …

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 15:17 Uhr
    von josh
  41. Falls du einen Hoster suchst der nicht direkt Domains auf Anfragen einer Behörde löscht oder gar dir kündigt (Mit der Ausrede das ja dann auch andere Kunden betroffen wären) sag bescheid. Ich Hoste deinen Space gerne Kostenfrei.

    Lass dich in der hinsicht nicht unterkriegen.

    Viele Grüße

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 15:24 Uhr
    von ML
  42. @hanspeter (30) und ML (41): Ja, is schon klar. Wenn Euch das BMI anruft, dann sagt Ihr erstmal beide fein: “Nö machen wir nicht. Leck uns am Arsch.” Und wenn dann der liebe Onkel Polizist mit einem wunderschönen Beschlagnahmebeschluss für Eure Server vor der Tür steht (ob der später einer rechtlichen Prüfung standhält oder nicht, ist erstmal unwichtig. Die Server nehmen die dann trotzdem mit), dann sagt Ihr dem bestimmt auch wieder: “Leck mich.” Ist schon klar.

    Ich habe das mal in einem Rechenzentrum in Düsseldorf gesehen, da ging es um eine Domain namens Probino.de und da standen dann vor dem RZ-Betreiber, der wiederum als Kunde einen Colocation-Provider hatte und erst der war der jenige, der mit dem entsprechenden Kunden den Vertrag hatte, die Herren in Grün und haben gesagt:

    1. Wahl – Rack aufschließen – Server her.
    2. Wahl – Wir öffnen Rack selber und nehmen alle Server mit

    Ausführung: sofort.

    So, und was soll der Hoster, der auch eine Verantwortung gegenüber seinen anderen Kunden hat, dann machen? Klar doch, Eier zeigen und die Jungs erstmal schön mit den Servern wegrennen lassen. Ihr seid schon alle toll.

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 15:39 Uhr
    von Pascal Rosenberg
  43. Bleib mal objektiv und erzähle kein sonsens. ;)

    Sicherlich schrecken kleine Hoster vor solchen Anfragen/Forderungen ab..diese haben evtl. eine HN wo 50 Kunden irgendwelche Accounts haben..das geht bei denen schon richtig an Geld bzw an die Existenz.

    Es wäre aber klüger vom Hoster gewesen sich rechtlich zu informieren bevor er irgendwelche Domains löscht..wo absolut keine rechtlichen Grundlagen geboten sind… Kein Richter unterzeichnet irgend einen Beschluss in dieser Hinsicht…DIES wäre – falls doch – hochgradig bedenklich und DANN kann von China-Verhältnissen gesprochen werden (so wie es jetzt schon einige tun)

    Die Polizei arbeit nunmal so.. sie schreiben auch mail und wollen auskünft…oder stehen vor der tür und wollen rein..nur leider dürfen sie es nicht…(wenn ich dies jetzt nur auf so einen fall wie hier begrenze)

    ml

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 15:58 Uhr
    von ML
  44. Nun, da das BMI nicht gerne sein eigenes Logo im Netz sieht – wie wäre es mit diesem hier: http://www.myimg.de/?img=bmi23f9c3.png

    :)

    Reply to this comment
  45. Hat jemand ein Backup der Seite und könnte es irgendwo zugänglich machen damit man sie spiegeln kann?

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 17:30 Uhr
    von Name
  46. Hätte da ne Idee, bei der du ne anständige Rückendeckung hättest:

    Frag das Titanic Magazin! Die haben sich weiß gott schon schlimmeres geleistet und sind normalerweise für sowas immer zu haben!

    Ein Versuch wäre es wert!

    Grüße Felix

    Reply to this comment
  47. Unfassbar.

    Gerade jetzt würde ich mich aufregen. Ich tu’s eigentlich schon. Tu mir den Gefallen und besorg dir Webspace im Ausland. Irgendwo, wo man bequem über Paypal (oder Western Union :D) zahlen kann, die Seite draufhauen und die Dinge sind wieder up & running.

    Das wäre jetzt das einzig richtige. Ziviler Ungehorsam.

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 18:46 Uhr
    von Name
  48. Wo kann man für Deinen Anwalt spenden?

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 19:21 Uhr
    von Unterstützer
  49. Zum 4. Update: Haste gut Recht, du darfst (und solltest vielleicht) dich noch ein bisschen zurückhalten. Gut Ding will Weile haben und die sich ziehenden Kreise siehst du ja selbst, da brauchst du nicht einmal viel zu beitragen. Du machst schon das Richtige. Und die Mirroring-Angebote solltest du wahrnehmen.

    Schaden tut’s in keinem Fall. ;)

    Reply to this comment
  50. Deswegen betreibe ich eigenen Server, eigener Registrar, etc…

    Gibt keine Probleme, außer daß die Leute mit den Sturmmasken und Rammböcken vielleicht persönlich bei mir erscheinen würden…

    Wenn Du also neues Hosting-Pflaster brauchst…

    Reply to this comment
  51. Noch einmal, liebe Leute: Hier steht nirgendwo, dass das BMI oder gar Schäuble persönlich die Seite hat sperren lassen. Hier steht, dass meine Domain fristlos gekündigt wurde und der Hoster mir am Telefon mitgeteilt hat, dass das BMI etwas geschrieben hätte, unter anderem, dass ich das Logo des BMI benutzen würde. Wer vom BMI was und letztlich ob da überhaupt jemand vom BMI irgendetwas geschrieben hat, weiß ich nicht mit Sicherheit, ich habe da lediglich nicht belegbare Andeutungen des Hosters am Telefon. Überlegt Euch, wie Ihr über diese Sache schreibt, wenn Ihr über sie schreibt.

    Reply to this comment
  52. Ey kneif mich mal bitte einer… das MUSS sich irgendwie anders auflösen. Andernfalls lauf ich mal ganz dezent Amok.

    Reply to this comment
  53. Gut, sei es mal dahingestellt dass das BMI wirklich darum gebeten hat die Domain löschen zu lassen…ja dann lass sie doch…der fehler (ohne jetzt genauere infos zu haben wieso er die gelöscht hat) liegt bei der jetztigen informationslage beim hoster.. ist schon recht mager irgendwie..

    wäre schon wenn dieser mal genauere info rausgeben würde – wieso/weshalb/warum etc pp

    sonst kann man ja noch lang in trüben wassern nach fischen suchen..was eigentlich nix bringt :p

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 20:33 Uhr
    von ML
  54. ach die domain gibt noch und gehört dir auch noch..subdomain gelöscht..schon lustig irgendwie von XXX

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 20:40 Uhr
    von ML
  55. Die Sache mit den Netzsperren… (und Europa-Wahl, DNA-Tests…)…

    Im Pantoffelpunk-Blog wird berichtet, dass die Sache mit den Netzsperren wohl schon ziemlich schnell ausarten dürfte. Konkret geht es um eine Satireseite:

    Leider wurde aber mein Hoster nach eigenen Angaben vom BMI ‘gebeten’, mir diese Domain unve…

    Reply to this comment
  56. Ja prima, die Nasen. Würde mich schon interessieren wer da letztendlich zuständig war und was schief gelaufen ist. Vor allem den Hoster sollte man meiner Meinung nach MEIDEN weil er a) sehr schnell im sperren ist und b) sau lahm im Begründen der Sperrung ist. Das ist nicht akzeptable, einerseits die Anfragen des BMI schnell und unbürokratisch zu bearbeiten und auf der anderen Seite die entsprechenden Infos nicht rauszugeben. Aber vmtl. hat dort inzwischen auch jemand bemerkt, dass sowas ziemlich negative publicity nach sich ziehen kann, vor allem bei heiklen Themen und in diesem komischen Internetz (sic!)…

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 21:20 Uhr
    von nils
  57. Eine Zensur findet nicht statt, oder?…

    Fotomontage: Dwarslöper
    Allem Anschein nach hat das BMI, oder wer auch immer, veranlasst, mal eben schnell, so mir nichts dir nichts, diese wunderbare Satireseite des Pantoffelpunk vom Server zu nehmen. Und leider wäre es diesmal kein Wit…

    Reply to this comment
  58. Ich war mehrere Jahre lang der erste Vorstand eines kleinen Internet-Providers und Hosters. Aus meiner Erfahrung kann ich berichten, dass es nicht ungewöhnlich ist, wenn über Anrufe (nur nichts Schriftliches!) um Auskünfte oder die Unterdrückung von Websites gebeten wird. In allen Fällen waren dies bei mir öffentliche Behörden. Hier helfen nur Nerven und Kenntnisse der Rechtslage. Leider lassen viele Provider, wie offenbar auch in diesem Falle, ihre Kunden im Ernstfall im Stich. In so einem Falle war die dem “fear & doubt”-Muster folgende Strategie erfolgreich.

    Reply to this comment
    gesacht am 13. 05. 2009 um 21:46 Uhr
    von Andreas
  59. Backup von Satireseite gegen Internetzensur…

    Wie der Pantoffelpunk berichtet, wurde seine Satireseite mit dem BMI-Nachbau vom Hoster gekündigt. Scheinbar hat das BMI dort auch seine Finger drin, allerdings ist das (noch) nicht genau klar.
    Wie auch immer, jedenfalls habe ich hier ein Backup der S…

    Reply to this comment
  60. Das ist ja schon ne richtig richtige Auszeichnung :)

    (Aber es wird doch wohl keinen Zusammenhang damit bestehen? :shock: )

    Reply to this comment
  61. *eine schweige minute für die meinungsfreiheit im internet einlegt*

    Reply to this comment
    gesacht am 14. 05. 2009 um 08:35 Uhr
    von necaremus
  62. Falls du das juristisch durchprügeln magst.

    Paypal und go. Unterstützen ich dich würde. Die dunkle Seite nicht siegen darf. :-)

    Reply to this comment
    gesacht am 14. 05. 2009 um 08:55 Uhr
    von Sebastian
  63. Mann ey, du trittst hier ne Welle los, und ich hab wieder alles verschlafen^^

    Reply to this comment
  64. Ich warte dann mal, bis der Provider oder das BMI bestätigen, dass das BMI die Löschung (ich betone: Löschung) begehrt hat. Wenn es nämlich nur gesagt hat: “Könn Se ma dafür sorgen, dass unser Logo da nich mehr auftaucht!”, was ja laut Urheberrecht ggf. möglich wäre und keine Zensur wäre (Website wäre ja noch da, nur ohne Logo), dann möchte ich alle BMI-Verschwörungstheoretiker hier mal sehen.

    Und mit solchen vorschnellen Schüssen torpediert Ihr alle hier diejenigen, die Netzsperren und ähnliches verhindern wollen. Was war bei wikileaks.de? Angeblich vom BND abgeschaltet. Und? Domainanbieter hatte ordnungsgemäß gekündigt und Domaineigner hats verpennt.

    Jetzt kommt das Ding hier und geht auch durchs Netz und nachher sagt das BMI: “Nö, abschalten sollte der Provider das gar nicht. Der sollte seinem Kunden nur sagen, dass er das Logo wegmachen soll.”

    Und beim nächsten mal, wenn dann einer Zensur brüllt und es ist wirklich eine, dann hört keiner mehr drauf. Kann ja gar nicht sein, war ja das letzte mal schon Fehlalarm. Wie der junge mit dem Wolf und der Schafsherde, ihr erinnert Euch?

    Reply to this comment
    gesacht am 14. 05. 2009 um 11:26 Uhr
    von Pascal Rosenberg
  65. So ist es leider, Pascal.

    Reply to this comment
  66. Ja, so ist es leider und so leid mir das tut, aber dazu hast Du selbst beigetragen, indem Du für einige der hier lesenden nicht deutlich genug hervorgehoben hast, dass es bisher nur der Provider ist, der behauptet, das BMI habe das und dies von ihm verlangt.

    Das wir uns nicht missverstehen: Ich halte Netzsperren und Zensur für absolut nicht tolerierbar. Ich komme aus einer Familie aus der ehemaligen DDR. Wir haben mal unsere “STASI-Akte” lesen dürfen, ich weiß also, was bespitzeln und zensieren heißt. Sehr nett, kann ich sagen. Sehr nett.

    Aber ich weiß auch, dass sinnloses rumgehacke, wie derzeit wieder in fast allen Blogs dieser Welt, uns allen, die wir Internetzensur verhindern wollen, mehr schaden wird, als nutzen.

    Wenn der Provider schriftlich äußert: “Sehr geehrter Kunde, das BMI hat uns telefonisch angewiesen, ihre Seite abzuschalten und wir haben das aus Angst gemacht”, dann können wir das als PDF hier hochladen, bei heise verbraten, ans ZDF, die Bild oder sonstwen schicken. Aber solange nur eine telefonsiche Behauptung im Raum steht, haben wir nichts, aber auch gar nichts in der Hand und das BMI wird sich freilich hinstellen und sagen: “Hamma nie gemacht, sowas.”

    Also entweder hat der Provider Mist gebaut oder aber wenn es diese Anweisung gab, soll er das schriftlich bestätigen. Andernfalls kann man ihm ja mal drohen, dass man ihn wegen Vertragsverletzung anzeigt. Und dann schaun mer mal, was dann passiert.

    Und EDIT: Ich habe soeben die Pressestelle des BMI angeschrieben und per eMail darum gebeten, man möge mir doch mitteilen, ob es wirklich von den Herren eine Sperranweisung gab und wenn ja , warum diese erfolgt ist.

    Mal gucken ob und was man mir antwortet. Dann schaun mer mal weiter.

    Reply to this comment
    gesacht am 14. 05. 2009 um 11:38 Uhr
    von Pascal Rosenberg
  67. Eine Nachfrage: Ist es korrekt, dass Domainfactory dein Provider ist oder gewesen ist? Das würde mich dann umso mehr verwundern, denn klein sind die nicht gerade und sollten sich von einfachen Anrufen auch nicht einfach so einschüchtern lassen.

    Reply to this comment
    gesacht am 14. 05. 2009 um 11:51 Uhr
    von Pascal Rosenberg
  68. Moin Pantoffelpunk,

    wollte sicherheitshalber einmal nachhaken ob meine Mail via Formmailer angekommen ist :)

    Brauchst den Kommentar nicht veröffentlichen, kannst ihn danach richtung Müll verschieben.

    Gruß
    Staatsfeind

    Reply to this comment
  69. Lieber Pascal Rosenberg…

    Zitat:
    ———-
    Wenn es nämlich nur gesagt hat: “Könn Se ma dafür sorgen, dass unser Logo da nich mehr auftaucht!”, was ja laut Urheberrecht ggf. möglich wäre und keine Zensur wäre (Website wäre ja noch da, nur ohne Logo), dann möchte ich alle BMI-Verschwörungstheoretiker hier mal sehen.
    ———-

    Wie gut, daß DU NICHT Jura studiert hast.
    Aus Dir wäre dann sicherlich ein SEHR GUTER Staatsanwalt/Richter geworden.

    Nur, weil jemand das Logo eines Dritten verwendet, darf der Provider weder die Seite löschen, sperren oder modifizieren(Logo entfernen).
    Es sei denn, es liegt eine EINSTWEILIGE VERFÜGUNG vor.

    Aber das weiß so ein schlaues Kerlchen wie Du ja GANZ SICHERLICH schon seeeehr lange, gelle?

    Reply to this comment
  70. Na also, geht doch!…

    In den vergangenen Tagen und Wochen haben wir ja gelernt, daß es unheimlich schwer ist, Seiten mit Kinderpornographie vom Netz zu nehmen, weil die ja alle in Länden sind, die einfach nicht unseren behördlichen Anweisungen folgen, sozusagen in Dritte…

    Reply to this comment
  71. Update: eine Stellungnahme zu diesem Thema ist unter http://forum.df.eu/forum/showthread.php?t=52304 abrufbar.

    Reply to this comment
  72. Sehr schöne Stellungnahme, die eines verdeutlicht: Das BMI hat in der Tat keinen Humor oder ist unfähig, solchen zu erkennen. Es gibt Satiriker, die sich im Grabe umdrehen würden.

    Reply to this comment
  73. Boah das is krass, da scheint man deinem Ex-Provider gar keinen Vorwurf machen zu können. So etwas kann ja ganze Unternehmen in den Ruin treiben mit der Mitstörerhaftung etc… Aber dass die vom BMI gleich mit “Atomraketen auf Spatzen” schießen ist ja mal echt heftig, dabei war die Seite so schön ;-)

    Reply to this comment
    gesacht am 14. 05. 2009 um 16:53 Uhr
    von Benjamin Balut
  74. Nein, meinem Hoster kann man in der Sache selbst wirklich keinen Vorwurf machen (habe ich ja auch nicht).

    Reply to this comment
  75. Dennoch würde ich nie wieder XXX* empfehlen.
    Bedrohung der unternehmerischen Existenz…
    Störerhaftung…

    OH MEIN GOTT, dann wären ja auch alle Autohersteller zur Verantwortung zu ziehen, denn wie oft wurden mit Autos Menschen überfahren?

    Wäre das auf meinem Server passiert, hätte ich OHNE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG die Domain gar nicht angefaßt.
    Ich hätte den Damen und Herren mitgeteilt:
    gucken Sie bei der Denic nach, da steht eine Adresse.

    Dann hätten die auch schön den behördlichen Weg gehen können, nur um mal zu sehen, in welche Sackgassen man da als Antragssteller laufen kann.

    Naja, wenn man bedenkt, WIR sind der Staat, also haben WIR auch Anrecht auf UNSERE von uns finanzierten Symbole, etc…
    (ja, ich weiß, bissel an den Haaren herbeigezogen, aber wenn die die Seite aufgrund fehlenden Humors nicht als Satire erkennen können, dann ist es doch eh klar, daß von denen da oben höchstwahrscheinlich keiner was im Kopf hat [zumindest kein Hirn] )

    @pantoffelpunk:
    mein Beileid zu so wenig Verständnis für eine sehr gute Aktion.

    *Ich denke, Du hast nichts dagegen, dass ich den Namen ausgeixt habe. pp

    Reply to this comment
  76. Hallo Lonesome Walker,

    offensichtlich verstehen Sie den rechtlichen Hintergrund der Thematik nicht (oder möchten diesen einfach nicht verstehen).

    Ab Kenntnisnahme eines Rechtsverstoßes (z.B. durch Hinweis eines Betroffenen) sind wir zur eigenständigen und unverzüglichen Prüfung und Unterbindung verpflichtet.

    Es bedarf dafür keine Abmahnung, Verfügung oder sonstige rechtliche Vorgehensweise. Ab dem Augebnlick, ab dem wir Kenntnis haben, müssen wir autonom handeln. Würden wir dies nicht tun, hätte dies bereits ohne Weiteres eine Mithaftung und somit straf- und/oder zivilrechtliche Konsequenzen zur Folge.

    Die Aussage “Wäre das auf meinem Server passiert, hätte ich OHNE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG die Domain gar nicht angefaßt. Ich hätte den Damen und Herren mitgeteilt:
    gucken Sie bei der Denic nach, da steht eine Adresse.” geht insofern vollständig an der Problematik vorbei und blendet die Rechtslage schlichtweg aus. Dies steht Ihnen zu, hat jedoch mit der Realität nichts zu tun.

    Die vollständige Stellungnahme ist unter http://forum.df.eu/forum/showthread.php?t=52304 abrufbar und – wie wir hoffen – nachvollziehbar. :-)

    Reply to this comment
  77. @ DF:
    Danke für die Stellungsnahme. Thema erledigt.

    @PP
    Gibts die Seite denn jetzt noch irgendwo? Ohne Logo? Abgeändert?

    Reply to this comment
  78. @Felix: Alles zu seiner Zeit.

    Reply to this comment
  79. Lieber Lonesome Walker,

    danke für Deine persönlichen Angriffe und Deine Polemik. Nein, ich habe nicht Jura studiert, genausowenig wie Du wahrscheinlich. Ich habe mein Recht auf freie Meinungsäußerung genutzt und meine Meinung kund getan. Und die war:

    1. Wartet die Stellungnahme des Providers oder des BMI ab, bevor wir hier weiter dreschen.
    2. Vielleicht gibt es Gründe dafür, dass der Provider gesperrt hat (was ich versucht habe mit Urheberrecht zu erklären)

    Und nun siehst Du schlaues Kerlchen, dass es für den Provider wohl Gründe gab. Ob man die nachvollziehen kann und will, sei dahingestellt und was ich von dem BMI halte, das sich auf eine Satirewebseite so anpisst (sorry dafür), das sage ich lieber nicht.

    Das ist aber kein Grund, dass Du mich hier so blöd von der Seite anmachst, nur weil ich nicht gleich gesagt habe: “Böses, böses BMI!”, sondern erstmal gesagt habe: “Lasst uns mal warten, bis ne offizielle Erklärung vorliegt.”

    So, die liegt nun vor. Und jetzt sage ich ganz klar auch: “Böses, böses BMI.” Und nun teile ich mit jedem die Meinung, der sagt, dass unnötig und ohne wirklichen Grund der Provider aufgefordert wurde, die Seite zu sperren.

    So, das sind jetzt meine fünf Cents dazu.

    Reply to this comment
    gesacht am 14. 05. 2009 um 18:05 Uhr
    von Pascal Rosenberg
  80. Räusper: Das war nicht das BMI… das war das Bundesverwaltungsamt (BVA)

    Reply to this comment
  81. echt mal, das aufgeregte geschnatter einiger kommentatoren will mir nicht recht in den kopf. wenn das punkerchen eine seite wie die, um die hier geht, in’s netz stellt, dann WILL er ja provozieren. und das er das an der richtigen stelle getan und dabei auch noch in die richtige wunde getroffen hat, hat er nun ja bestätigt bekommen. das ist doch schön. und noch schöner, sorry aber echt, dass da ein provider ist, der seine kunden vor einem bösen finanziellen seitenhieb und uU viel leidigem schriftkram schützt, indem er einfach, fix und offenbar unkompliziert reagiert hat. ich meine, irgendwie besser hätt’s kaum laufen können?!

    also, so seh’ ich es.

    Reply to this comment
  82. Gut, dann halt böses BVA. ;)

    Reply to this comment
    gesacht am 14. 05. 2009 um 20:27 Uhr
    von Pascal Rosenberg
  83. Zwar ziemlich verblichen, zwar auf dem ersten Blick ein bisschen offtopic, aber irgendwie doch passend, was ich einmal über den Bundesadler schrieb

    Reply to this comment
  84. Eine Zensur findet nicht statt……

    Eine Zensur findet nicht statt…
    Nachtrag: Und so läuft das, wenn in der BRD eine Seite verschwindet, die verschwinden gemacht werden soll – ein Grund findet sich immer. Diesmal scheint es so, als wäre der Grund der Vogel, den die …

    Reply to this comment
  85. Was mir heute wichtig erscheint #115…

    Verständlich: Das Bundesinnenministerium hat eine Satire-Seite zu Netzsperren sperren lassen. Wen wohl? Pantoffelpunk berichtet, dass seine Satire-Seite aus dem Netz genommen wurde. Aber wen wundert’s?? Denen war das zu hoch! Noch ist relativ unklar,…

    Reply to this comment
  86. Wie die CDU gegen Kindesmissbrauch vorgeht… [Update]…

    Ich hatte ja gerade erst ein paar Fakten zu den KiPo-Sperren zusammengetragen. Nun soll man mir nicht vorhalten, ich würde einseitig berichten. Hier also ein paar Links, mit welcher Härte die CDU sich bei Kinderpornographie und Pädophili…

    Reply to this comment
  87. “UPDATE 2: Die Domain wurde entkündigt, nachdem ich bei Schäuble geschworen schriftlich versichert habe, die beanstandeten Inhalte vom Netz zu nehmen.”

    LOL. Was bist denn Du für ‘ne Pfeiffe?

    Echt mal, mit linken “Rebellen” wie Dir braucht der Staat ja gar keine Folterkeller und Gaskammern, um die Herrschaft des Menschen über den Menschen weiter aufrecht zu erhalten, wenn da schon ein bisschen Unannehmlichkeit für ‘ne naße Hose sorgt. Mann, Du bist echt so revolutionär wie die FDJ in der DDR. :P

    Reply to this comment
  88. Ach, Kanne, Du Lappen.

    Reply to this comment
  89. Woha, da geht man mal kurz seinen Rausch ausschlafen, und dann sowas! WOW!

    @pp: Hättst wohl auch nich gedacht…

    Reply to this comment
  90. jedesmal wenn ich deinen Blog aufrufe schlägt mein Virusprogramm an, ich glaub das hat nen Fehler, is immer wenn irgendwo statistiken eingebaut sind, komischerweise…

    Reply to this comment
  91. [...] Der Pantoffelpunk hat tatsächlich [...]

    Reply to this comment
  92. serverhousing…

    The Internet is not a single network. It is a network of networks, all of which talk to each other through standardized protocols. When I send this post to RedState, for example, it will travel over five different networks: Mine, Verizon, Alter. net, L…

    Reply to this comment
  93. [...] Nicht jedoch für das BMI, dass den Provider aufgefordert haben soll, den betreffenden Kunden[3] zu kündigen und die Site zu verbannen. Er durfte seinen Vertrag nur fortsetzen, nachdem er [...]

    Reply to this comment
  94. [...] von Servern auch andere Kunden in Mitleidenschaft gezogen würden.Es geht konkret um die Seite des Pantoffelpunks und aller Wahrscheinlichkeit nach um die nuerlaubte Nutzung des offiziellen BMI Logos. Warum hier [...]

    Reply to this comment
  95. [...] blog.pantoffelpunk.de, Fefe und Basic [...]

    Reply to this comment
  96. […] blog.pantoffelpunk.de, Fefe und Basic […]

    Reply to this comment
  97. […] man tritt an den Provider heran um die Seite entfernen / kündigen zu lassen, Natürlich mit ganz fadenscheinigen Behauptungen. Zur Info: auf der Satireseite konnte man seine eigene Adresse eingeben – und der generierte Link […]

    Reply to this comment

Sach ma was...

WICHTIG: Sollte der oben eingetragene Link auf eine rein gewerbliche Seite führen, behalte ich es mir vor, für die hier platzierte Werbung Gebühren einzufordern. Der Rechnungsbetrag errechnet sich wie folgt: 150,- € x pagerank der beworbenen Seite. Er wird jedoch mindestens 300,- € betragen. Mit Klicken des Absenden-Buttons erkennen Sie diese Regelung an und verpflichten sich, die Rechnung innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt ohne Abzug zu begleichen.



Datum: Dienstag, 12. Mai 2009 um 14:18
Kategorie: zermatschtes
Kommentarfeed: RSS 2.0
TrackBackLink