Wo sind die Spendengelder?

2. Dezember 2010, 17:08 Uhr von pantoffelpunk

Pornosteffi Stephanie zu Guttenberg ist in akuter Bedrängnis. Niemand weiß, wo die Spendengelder sind, die sie für den Verein “Innocence in Danger” gesammelt hat… Wirklich niemand?

Pornosteffis Koffer

Die üblichen Verdächtigen….

flattr this!

Kategorie: Brechmittel | Kommentare (1)

Ähnliche Artikel:

Bundesregierung kauft Steuersünder-CD doch nicht!

2. Februar 2010, 15:10 Uhr von pantoffelpunk

Heute muss an allen Ecken gespart werden, darum wird die CD nicht gekauft:

Steuersünder CD wird doch nicht gekauft

Heureka!

flattr this!

Kategorie: zermatschtes | Kommentare (17)

Ähnliche Artikel:

ePetition zu K.-H. Schreiber eingereicht

19. Januar 2010, 09:29 Uhr von pantoffelpunk

Ich habe eine ePetition beim Bundestag zum Fall Karl-Heinz Schreiber./.Dr. Wolfgang Schäuble et. al. eingereicht und werde Euch mitteilen, wenn sie veröffentlicht wird, damit Ihr mitzeichnen könnt.

Den Wortlaut könnt Ihr im Vorfeld hier (pdf) schon einmal lesen.

flattr this!

Kategorie: Brechmittel | Kommentare (16)

Ähnliche Artikel:

Schäuble kündigt Grundgesetzänderung an.

28. August 2009, 11:45 Uhr von pantoffelpunk

Schäuble kündigt an, er wolle die von rechtsradikalen und gewaltbereiten Alkoholikern mit schwer pathologischem Verhalten unterwanderte Bundeswehr ab der nächsten Legislaturperiode im Innern einsetzen – natürlich nur in begründeten Ausnahmefällen wie ‘Terrorgefahr’. Was in den Augen der Überwachungs-Wahnsinnigen ‘Terror’ ist, haben wir in den letzten Jahren ja oft genug gesehen und wie solche Gesetze schnell und unkompliziert Begehrlichkeiten wecken und auf weitere Verbrechen erweitert werden, zeigt uns zum Beispiel die Erfahrung mit der Telefon-Überwachung, mit den Maut-Daten, der Vorratsdatenspeicherung und dem Zensursula-Gesetz.

Ladendiebe wegballern macht Laune.

Also, ich wähle die Piraten.

flattr this!

Kategorie: best of Witzbildchen Schäuble-Content | Kommentare (9)

Ähnliche Artikel:

Schäuble-Remix-Wettbewerb

11. August 2009, 17:37 Uhr von pantoffelpunk

netzpolitik.org ruft zum Remix-Wettbewerb auf, dem wird auch Folge geleistet und jetzt droht die Fotografin des Originals mit Abmahnung – und das im rechtsfreien Raum.

Grenzenloser Wahnisnn

Ich sehe den Wettbewerb durch das Recht auf Satire geschützt, aber da kann man sich ja auch nicht drauf verlassen.

flattr this!

Kategorie: Schäuble-Content | Kommentare (7)

Ähnliche Artikel:

Piraten Spot

10. Juli 2009, 13:51 Uhr von pantoffelpunk

flattr this!

Kategorie: Darf ich vorstellen... | Kommentare (10)

Ähnliche Artikel:

Schily-Ausweise für Kleinkinder

7. Juli 2009, 12:30 Uhr von pantoffelpunk

Ach, gerade stöbere ich auf den ePetitions-Seiten und da fällt mir beim Anblick dieser bitte dringend mitzuzeichnenden Petition ein, was ich ja schon lange bloggen wollte. Da wir noch im Juli die EU für zwei bis drei Wochen Richtung Alm-Öhi verlassen werden, habe ich Reisepässe für die pantoffelpünkchen beantragt. Die Dame im Einwohnererfassungs- und überwachungsamt teilte mir mit, sie bräuchte von den Jungs biometrische Photos. Pause, sacken lassen. Das kleinste pünkchen, müsst Ihr wissen, ist zweieinhalb Jahre alt.

Ich so: “Sie sehen in Ihrer Maske schon das Geburtsdatum der Kleinen?”
Sie so: “Ja. Trotzdem.”
Ich so: “Der Schäuble hat doch ´n Rad ab.”
Sie so: “Da kann ich nichts zu sagen.”
Ich so: “Obwohl: Sind ja Mittagsschläfer.”
Sie so: “?”

Die drehen völlig durch. Also, auch wenn die Begründung eher niedlich als kämpferisch formuliert ist: Mitzeichenbefehl.

Und weil´s passt, ne Wiederholung einer Wiederholung aus dem Februar 2009 nach dem Klick auf

Weiterlesen »

flattr this!

Kategorie: Brechmittel | Kommentare (11)

Ähnliche Artikel:

Kids! Checkt ab, was geht!

24. Juni 2009, 22:08 Uhr von pantoffelpunk

Da die SPD als angeblich regierungsbeteiligte Partei total schnafte internetfit ist und bleibt, wird das Internet kein rechtsfreier Raum bleiben und gerade um Kinder und Jugendliche vor sich selbst und den Informatikern (ot: guckt mal das Datum :-) zu schützen, müssen wir das web sicherer machen. Der große Vorsitzende der Geliebten Bundesregierung hat darum die total superkrasse Checkomaten-Aktion am Start: Watch Yo Net!

“Watch Yo’ Net ist die coole Internetseite der geliebten Bundesregierung für funky Kids und Teens. Hier könnt Ihr watchen wie der gemeine, neugierige Internetwurm Wolle sich im Netz verbreitet und auch Euren Compi ausspionieren kann.

Wie Ihr Euch schützen könnt, erklärt unter anderem Peanutman. Peanutman mag zwar klein und unförmig sein, checkt aber voll geballter Ladung dieses Internetdingens.”

Watch yo net mit der geliebten Bundesregierung...

Einfach mal auschecken den hippen Schronz, meine lieben Homies.

flattr this!

Kategorie: blogging Darf ich vorstellen... | Kommentare (2)

Ähnliche Artikel:

Wir bitten um Ihre Mithilfe

26. Mai 2009, 12:39 Uhr von pantoffelpunk

Die geliebte Bundesregierung bittet um Ihre Mithilfe. Die lückenlose Telekommunikationsüberwachung der 82 Millionen in Deutschland gemeldeten Gefährder in der neu einzurichtenden Abhörzentrale des ansonsten relativ nutzlosen BVA kostet viele viele Steuergelder, denn sie ist hochgradig personal- wie auch speicherintensiv. Darum: Helfen Sie mit, die Kosten zu minimieren. Es ist ganz einfach:

Überwachung kostet Geld....

Es geht auch um Ihre Steuergelder. Vielen Dank.

NACHTRAG, mal wieder: Da haben wir den Salat. Eine Zielperson – 350 GB Gesprächsmitschnitte. Das muss doch eine MandantIN gewesen sein.

Und corax kennt ALLES im Internet… ein versierter Internetnutzer, wie mir scheint.

flattr this!

Kategorie: Schäuble-Content | Kommentare (12)

Ähnliche Artikel:

Du bist Terrorist

19. Mai 2009, 11:05 Uhr von pantoffelpunk

Du bist Terrorist. Und ich. Und Dein Nachbar. Deine Kinder und Deine Oma. Und Deine Mudder.

Du bist Terrorist from lexela on Vimeo.

via Markus, und der hat´s von Markus

flattr this!

Kategorie: Brechmittel | Kommentare (6)

Ähnliche Artikel:

pantoffelpunk.tv: Ich wollt´, dass Du es weißt…

18. Mai 2009, 13:30 Uhr von pantoffelpunk

Ich hoffe, dass es bei diesem kleinen Video keine Verwechslungs- und Täuschungsgefahr mit einem offiziellen Bundestags-Podcast gibt…

Original-Musik: Mono und Nikitaman feat. Nosliw

PS: Herr Dr. Wirfespütz, vielleicht sollten Sie, bevor Sie mit der Verhaftung der Sauerlandtruppe als Fahndungserfolg angeben, diesen D-Radio-Podcast gehört haben und erkennen, dass es maximal ein Marketing- nicht aber ein Fahndungserfolg war.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

flattr this!

Kategorie: pantoffelpunk.tv | Kommentare (12)

Ähnliche Artikel:

Liebe pifo-Freunde…

12. Mai 2009, 14:18 Uhr von pantoffelpunk

… möglicherweise wurden Sie von einer der pifo-Seiten (von der ‘Sperrseite’, dem supi-dupi-tollen neuen Online-Game ‘Hangwoman’ oder der Trauer-Seite über den Tod des Internetgeistes) hierhergelitten und wundern sich, dass hier was ganz anderes steht. Leider wurde aber mein Hoster nach eigenen Angaben vom BMI ‘gebeten’, mir diese Domain unverzüglich ‘freiwillig’ zu kündigen.

Bis diese widrigen Umstände geklärt sind, bitte ich Sie, auf ein paar anderen schönen Seiten weiter zu surfen. Zum Beispiel auf dieser oder dieser.

UPDATE 1: Da es nur um Hangwoman und die Sperrseite geht, darf die Trauerseite im Netz bleiben.

UPDATE 2: Die Domain wurde entkündigt, nachdem ich bei Schäuble geschworen schriftlich versichert habe, die beanstandeten Inhalte vom Netz zu nehmen.

UPDATE 3: Besten Dank zu diesem Zeitpunkt für Zuspruch und Tipps. Leider weiß ich aber noch nichts wirklich handfestes, es ist nur etwas … ähm … naja, durchgesickert bisher: Vordergründig und offiziell geht es demnach darum, dass ich das Logo des BMI verwendet habe, was sich das BMI verbittet. Dass daraufhin gleich ein Hoster ‘gebeten’ wid, eine komplette domain fristlos zu kündigen und zwar innerhalb von Minuten, halte ich für mit Kanonen auf linksextreme Spatzen schießen, dennoch würde ich gern abwarten, was mir die Post an weiteren Informationen ins Haus trägt dieser Tage, bevor ich mich in wilde Spekulationen hineinsteigere. Der Hoster war im Übrigen hochgradig kooperativ und bat in einem Telefonat um Verständnis für deren Handeln, da bei einer Beschlagnahmung von Servern auch andere Kunden in Mitleidenschaft gezogen würden.

UPDATE 4: Oops, das zieht Kreise. Darum habe ich im obigen Text eine kleine, aber vielleicht nicht ganz unwichtige in bold gesetzte Passage hinzugefügt. Ich habe nach wie vor außer der fristlosen, nicht begründeten Kündigung der domain nichts schriftliches vorliegen. Weder das BMI noch der Hoster haben bisher auf meine Anfragen reagiert. Was, bei Licht betrachtet, vielleicht der größte Schmu an der Sache ist: Dass ich gar nicht weiß, worum es eigentlich geht. Ich beteilige mich aber ausdrücklich (noch) nicht an wilden Theorien und Vorwürfen an wessen Adresse auch immer, weil ich wie gesagt immer noch nicht weiß, wer da weshalb vielleicht ein bisschen überreagiert hat.

UPDATE 5: Wie das mit pifo.biz lief … klick

Bitte um Sperrung

flattr this!

Kategorie: zermatschtes | Kommentare (97)

Ähnliche Artikel:


Appell Atomtod exportiert man nicht