1% Terminator

20. November 2008, 23:51 Uhr von pantoffelpunk

Hier die Innenansichten eines pantoffelterminators: 1% des Körpers bestehen aus Titan, 1% aus – wahrscheinlich rosafarbenem – Weltraumgummi (umgibt das Titan, auf dem Foto nicht zu sehen):

1% Terminator

Um die hier mitlesenden Damen nicht zu wuschig zu machen, verzichte ich darauf, ein Foto der derben Narbe auf meinem Hals (sic! Das sind etwa 10% Bruce Willis) zu posten.

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (35)

Ähnliche Artikel:

Danke, Schwester, für mein Trauma!

17. November 2008, 16:56 Uhr von pantoffelpunk

Da ich mich in den letzten 14 Tagen mit den Menschen, die mich umgaben, hauptsächlich über Rückenschmerzen, Operationsmethoden, Nervenwurzelentzündungen, Weltraumgummi, Titan-Spreizdübel, Narkosegase, Wundsekrete und Stuhlgang unterhalten habe, warte ich mit neuen Beiträgen, bis mich wieder andere Lebensumstände inspirieren.

Aber einen “Dank” möchte ich noch loswerden und zwar ausdrücklich nicht an st., die mein Wohnzimmer verunstaltet hat,…

PINK PP, ich fass es nicht!

… sondern an die sicher nicht näher genannt zu werden wünschende Schwester aus dem Kreiskrankenhaus Rendsburg, dank deren vehement vertretener These ich jetzt nie mehr in der Öffentlichkeit eine SMS verschicken werde können, ohne nächtelang ob der quälenden Frage wach zu liegen, ob ein Herzschrittmacherpatient darob gestorben ist. Danke, Schwester.

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (9)

Ähnliche Artikel:

Hilflose Mutter in grosser Not!

16. November 2008, 21:38 Uhr von st.

Es ist so: Irgendein fürchterlich bösartiger Mensch hat irgendwann das sogenannte Internet erfunden. Dies einzig und alleine in der Absicht ausgesprochen liebreizende und fürsorgliche Mütter in den kompletten Wahnsinn zu treiben. Also, mich zum Beispiel. Denn in besagtem Internet gibt es Webseiten. Gute Webseiten, (Meine eigene!). Böse Webseiten, (Hier, die vom punkerchen). Schöne Webseiten, (ich-und-ich.de! Dochdoch, schön ist die schon!). Hässliche Webseiten, (gulli.com). Lustige Webseiten, (achgut.de). Informative UND schöne Webseiten, (fefe.de!), Informative UND grottighässliche Webseiten (heise.de!). Überflüssige Webseiten, (ebay.de). EBAY. Hier, also ebay.de – im Grundgedanken eine tolle Sache, keine Frage. Wenn mal bitte jemanden meinen Sohn von dieser Seite aussperren könnte. Das wäre sehr nett.

Mein quasi-voll-total-erwachsener Sohn lungert den halben Tag auf ebay.de rum und findet im Sekundentakt dort Dinge, die er dringend benötigt, um weiterhin eine glückliche Kindheit führen zu können. Wenn ich es könnte, hätte ich ebay.de schon mindestens 117mal gehackt in diesem Leben. Ich kann es nur leider nicht, das ist die bittere Wahrheit. Fakt ist: Auch heute gab es wieder eine Auktion auf dieser ebay.de-Zumutung, die den Sohn zu niederen Taten animierte: Eine Auktion von 24 Lego-Figuren. Also, nicht missverstehen: Es ist nicht so, dass ein quasi-voll-total-erwachsender Sohn WIRKLICH am Erwerb dieser Lego-Figuren interessiert war. Nein, das war es nicht. Aber es waren Lego-Bundeliga-Fussballer-Figuren. Bundesliga! Fussball! Verstehste?! Die unumstritten wichtigste Sache in diesem schnöden Erdenmenschen-Dasein: F_U_S_S_B_A_L_L!

Also, jetzt mal lange Rede, kurzer Sinn: Mist, ich brauche Hilfe.

In einem Anfall von grenzenloser Selbstüberschätzung, verbunden mit einem gewissen Ich-kann-alles-egal-was-Grössenwahnsinn, habe ich mich heute auf eine wahnwitzige Wette mit dieser entsetzlichen Brut meinem Sohn eingelassen:

Wenn ich es schaffe, bis Morgen (17.11.2008), 18 Uhr, herauszufinden, welcher (Bundesliga- < -- laut Artikelbeschreibung!)Mannschaft die nachfolgend abgebildeten Legomännchen aus dieser verfickten ebay.de-Auktion angehören, wird mein Sohn mich beim nächsten Theaterbesuch meiner Wahl begleiten UND den ganzen Abend über ein nettes Gesicht aufsetzen, total interessiert aussehen und keine schlechte Laune durch's Foyer schieben:

OAR
*Draufklickern für grössere Ansicht*

Weiterlesen »

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (19)

Ähnliche Artikel:

in / out (3)

14. November 2008, 11:54 Uhr von st.

Nee, warte. Anders: out / in (1)

out:
Scheißendrecksmistpissbandscheibenscheiße.

in:
Scheißendrecksmistpissbandscheibenscheiße-OP wohlbehalten überstanden zu haben.

:)

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (7)

Ähnliche Artikel:

Frisch aus dem Frauenkopf: Typisch!

13. November 2008, 20:14 Uhr von st.

Wunderbarerweise habe ich heute lernen dürfen, was genau eigentlich Typisch Frau! ist. Und darüber bin ich gleichermassen froh als glücklich, denn bis dato plagte die Unwissenheit darüber meine weibliche Seele tagaus und -ein:

Weiterlesen »

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (12)

Ähnliche Artikel:

Mitfühlen, Solibefehl!

13. November 2008, 19:49 Uhr von korrupt

Das Mitfühlen, die Empathie, das Mitbedenken der Lage von Benachteiligten und Opfern der Verhältnisse dürfte eine der grundlegenden Züge linker Politik und Aktion sein. Und wenn Nietsche noch sagt, dass “Mitfreude, nicht Mitleiden” den Freund macht, dann erst recht.

(Direkt-Rückenschmerz)

(P.S.: Der Tag zum Artikel lachte mich im Backend grade so an.)
(P.P.S. Die St. hat mir offenbar die Rechte zum Videoembedden vorenthalten. Ich kann mir denken, warum. Ha!)

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (2)

Ähnliche Artikel:

Können Frauen Großes leisten?

12. November 2008, 19:17 Uhr von korrupt

Die Titanic fragte das mal, und ich erinner mich, dass in der nächsten Ausgabe eine der Frauen, deren Mann ihnen den Artikel vorgelesen hatte, eine schöne Kackwurst im Tupperdöschen geschickt hatte, die sie ganz allein zustandebrachte. Seitdem gingen ein paar Jahre ins Land. In denen erlangten Frauen den Zugriff aufs Internetz, auf Wortpressen und, besonders fatal, den Pantoffelpunkblog. Das Ergebnis: dröge Provokationen, tantige Inneneinrichtung und halbgare Sabotageakte des politischen Blogkurses. Es könnte natürlich alles noch viel schlimmer sein, man muss nur dran denken, dass im vergangenen Jahrhundert nach der Einführung des Frauenwahlrechts die Erfindung der Atombombe quasi postwendend folgte.

Dazu passt ein Erlebnis von gestern: eine Frau! im IRC!, die mir erklärte, dass die Castordemos ja wohl scheiße seien, weil schließlich sei der Müll ja eh da. Was soll man daraus schließen? Seit der Wurst in der Tupperdose hat sich wenig getan, sieht man von der Beherrschung der Tastatur und, seien wir ehrlich, eher trivial gestrickter Blogbackends ab. Das vom Punk glänzt übrigens mit der schönen Zeile “Dein aktuelles Theme ist bla.” Geradezu prophetisch, wenn ich mir die letzten Beiträge angucke. Und dann verliert auch noch St. Pauli. Es ist ein Elend, und die wenigen Lichtblicke haben Rücken.

Wo bleibt das positive? Die Nazis hauen sich während der Weltraumgummiimplantation (Googleloch!) selber in die Fresse. Praktisch! Ich geb nun wieder ab an die Doppel-X-Fraktion, präsentiert vermutlich von Xavier Naidoo nackt und irgendeinem Feinrippunterhemdenhersteller, den ich nur erwähne, weil mir diese Amazon-Ankündigung so gut gefällt.

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (5)

Ähnliche Artikel:

Die Jugend von heute …

12. November 2008, 10:23 Uhr von zoee

bildungsstreik

… jetzt bestreiken sie schon ihre eigene Bildung. Hauptsache, immer dagegen sein.

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (4)

Ähnliche Artikel:

Susanne Klatten

12. November 2008, 00:22 Uhr von zoee

Und? Na und?

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (15)

Ähnliche Artikel:

Rosa. Done.

11. November 2008, 22:51 Uhr von st.

‘Türlich traut sie sich, werter Herr Sven. Also bitte, ich bin eine Frau von Welt, ich werde mich ja wohl noch trauen ein furchterregendes linksradikales Blog rosa anzumalen. Wo kommen wir denn da hin, wenn nicht?!

Überhaupt bin ich der Meinung, dass ich es mir jetzt erst mal so richtig gemütlich mache und mein Lieblingsbild hier aufhänge. Das nämlich:

Ein Herz für den Punker :)

Entzückend, nicht? Siehste!

Weiterlesen »

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (14)

Ähnliche Artikel:

Morphiumfolgewirkungen.

10. November 2008, 19:02 Uhr von st.

Das ist ein Kreuz mit den Drogen: Während das Punkerchen sich im Krankenhaus mit Morphium so abfüllen lässt, dass er einerseits kurz vorm Koma steht, andererseits vor Kicheranfällen nicht einschlafen kann, (Das ist wahr und ausserdem total lustig, soll ich ausrichten!) – kann man es wohl nur dem Einfluss der bewusstseinsverändernden Mittelchen, die sein Hirn derzeit vernebeln, zuschreiben, dass ich hier Krankheitsplaudervertretungstante spielen darf. Denn es steht zu befürchten, dass ich mit langatmigen Schwärmereien über Bruce Willis, diversen Vorträgen zum Thema “Popstars” und nebenhin der ein oder anderen gähnend langweiligen Buchrezension den langjährig, liebevoll gehegt und gepflegten schlechten Ruf dieser wunderbaren Internetpräsenz kategorisch zerstören werde.

Weiterlesen »

flattr this!

Kategorie: Der Punker hat Rücken | Kommentare (12)

Ähnliche Artikel:


Appell Atomtod exportiert man nicht